Loading...

KENNER DER ARTENVIELFALT

Wer die Hotspots der Mosel erleben will, kann sich mit den Naturerlebnisbegleitern MOSEL auf den Weg machen. Sie führen Interessierte an die ganz besonderen Orte der Flusslandschaft. Durch Niederwälder auf Felsnasen, über schmale Pfade zu Schiefertrockenmauern, in den Königinnenwingert oder zur Hotelmeile für Insekten. Naturerlebnisbegleiter MOSEL nehmen ihre Gäste an die Hand. Kaum einer kennt die einzigartigen Landschaftselemente besser. Sie spannen einen großen Bogen von der Entstehung der Flusslandschaft, über das Zusammenspiel von Flora und Fauna bis hin zur modernen Gestaltung der Landschaft durch die Flurbereinigung. Sie erzählen Geschichten, machen Landschaft mit allen Sinnen erfahrbar und lassen den Gast diese sogar schmecken.

Die Naturerlebnisbegleiter Mosel sind eigentlich „alte Hasen“. Viele von ihnen sind schon lange Jahre als Kultur- und Weinbotschafter Mosel engagiert. Ihr Wissensdurst ist ungebrochen, sie sind ständig im Weiterbildungsmodus. Die meisten haben die Mosel bereits aus vielen Blickwinkeln beleuchtet und erforscht. Andere Naturerlebnisbegleiter MOSEL sind Winzer und auch die kennen ihre Weinkulturlandschaft. Sie gehen achtsam mit den ihnen anvertrauten Flächen um. Sie sorgen für blühende Weinberge, in denen es summt und brummt. Ein ausgeglichenes Ökosystem in Harmonie mit ihren Rebflächen ist für sie von besonderer Bedeutung. Allen ist an der Erhaltung dieser wertvollen Lebensräume in der Weinkulturlandschaft gelegen, deshalb wollen

sie Wissen vermitteln und Landschaft erfahrbar machen. Sie krempeln die Ärmel hoch und sorgen durch praktische Einsätze für lebendige Weinberge: für Kinder in den Projekten Kinderwingert oder KinderKulturTag, errichten Insektenhotels und Lebenstürme, planen bunte Wegespitzen und Wanderpfade.

Naturerlebnisbegleiter MOSEL sind im ganzen Weinanbaugebiet Mosel zu finden, von Kanzem bis nach Winningen

Übersicht

Ökosystem Weinberg – verstehen, erleben und vernetzen

Die Qualität des Weins und die besondere Situation des Anbaus in Steil- und Terrassenlagen machen unsere Flusstäler zu ganz besonderen Weinanbaugebieten. Unsere uralte Weinkulturlandschaft mit ihren faszinierenden Landschaftselementen hat eine Vielzahl von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen hervorgebracht. Sie sind die Basis für den Erlebniswert der Landschaft und den Wirtschaftsstandort. Die Erhaltung der biologischen Vielfalt ist die Lebensgrundlage für kommende Generationen.
Unter der Federführung des DLR Mosel will die Initiative „Lebendige Moselweinberge“ das Wissen um den ökologischen Wert und die biologische Vielfalt der Weinberge weitergeben. Nachhaltigkeit ist der Schlüssel zur Zukunft und diese reicht von Nützling schonender konventioneller Anbautechnik bis zum ökologischen Weinbau.

Immer steht dabei das natürliche harmonische Gefüge der Weinberge im Vordergrund. Das DLR Mosel bietet die Weiterbildung „Lebendige Moselweinberge – Artenvielfalt in Steillagen“ 2019 erstmalig zusammen mit der Terroir Moselle EWIV an. Damit sind auch luxemburgische Interessierte herzlich zu dem Kurs eingeladen. In 80 Stunden werden Kursteilnehmer zu Experten der Artenvielfalt ausgebildet. Referenten u.a. von der Universität Trier, der ADD, dem Julius-Kühn-Institut, dem Institut viti-vinicole und dem DLR vermitteln von Januar bis Juli 2019 die fachlichen Grundlagen. Der Lehrgang gibt in Vorlesungen und Exkursionen umfassende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt der Weinkulturlandschaft Mosel. Die Teilnehmer lernen dabei die Zusammenhänge zwischen Flora und Fauna und die Prozesse im Lebensraum Weinberg kennen. Eine große Rolle spielen dabei auch die standörtlichen Unterschiede in Abhängigkeit von Geologie, Geländeform und Bewirtschaftungsart. Die Vorträge werden in deutscher Sprache gehalten.

Am Ende der Ausbildung steht zur Erlangung des Zertifikats eine praktische Prüfung, bei der eine Ausarbeitung einer detaillierten Gästeführung oder eines Projektes vorzulegen ist. Der Zertifikatlehrgang startet am 08. Januar 2019. Der theoretische Unterricht findet in der Regel dienstags von 18 – 21 Uhr im Bürgerhaus, Moselstraße 8 in 54441 Temmels statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 400 Euro.

Informationen und Anmeldung:
Sabine Schneider, Dienstleistungszentrum ländlicher Raum (DLR) Mosel
Tessenowstr. 6, 54295 Trier
Telefon 0651 9776-210 (vormittags)
Fax 0651 9776-330
sabine.schneider@dlr.rlp.de

mehrAnmeldung

Theologische Anmerkungen zum Begriff des Naturerlebnisbegleiters

Kalle Grundmann (Theologe, Pädagoge, Kultur- und Weinbotschafter und Naturerlebnisbegleiter der Mosel) im September 2017 anlässlich der

Übergabe der Zertifikate für die Naturerlebnisbegleiter der Mosel.

mehr

GESUCHT UND ...

Sie suchen einen Naturerlebnisbegleiter an der



GEFUNDEN

Übrigens: Alle Begleiter bieten außer den genannten weitere attraktive Führungen an.